Die Ausstattung der kurfürstlichen Wohnappartements im Fürstenhaus des Colditzer Schlosses


Thiede, Regina


Jahrbuch der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen 14 (2006), S. 59-68.


17.12.2019


Der Artikel untersucht chronologisch alle Stuben und Kammern des Fürstenhauses im Colditzer Schloss. Wann sind sie gebaut worden und welchen diversen Nutzungen waren sie unterworfen? Wie waren die Farbfassungen, das Bildprogramm der Kachelöfen und welche Gemälde hingen in den Räumen? Ebenfalls wird versucht, die Gemälde in den heutigen europäischen Sammlungen nachzuweisen.


Letzte Änderung: 21.04.2020
Autor: Thiede, Regina

Weitere Fachpublikationen

Sächsische Burg- und Schlosskapellen im 19. Jahrhundert

Mehr erfahren

Die Albertstädter Hauptwache

Mehr erfahren

Die restauratorischen Maßnahmen auf Schloss Rochlitz in den Jahren 1993 bis 2003

Mehr erfahren

Verschenkt – verschont – vergessen. Zur Rückkehr eines Gemäldes ins Schloss Colditz

Mehr erfahren

Die Restaurierung des Nymphenbades im Dresdner Zwinger

Mehr erfahren

Selbstauskünfte eines Bildwerks - Die Tafel des Jüngsten Gerichts in Weesenstein. Arbeitsbericht

Mehr erfahren

Der Nordflügel der Burg Gnandstein. Ein Beitrag zur Bau- und Nutzungsgeschichte

Mehr erfahren

Wie jüdisch war die Gräfin Cosel?

Mehr erfahren

»… zcu unsers slosses Stolpen nucz und not …« Quellenkundliche Untersuchung zur Burg Stolpen vom 14. bis 17. Jahrhundert

Mehr erfahren

Die Wiedereröffnung des Fasanenschlösschens Moritzburg – Herausforderung an ein modernes Kulturmanagement

Mehr erfahren