Unsere Forschungsarbeit richtet sich auf die Bau-, Nutzungs- und Kulturgeschichte der Schlösser, Burgen und Gärten, ihrer Ausstattungen, Inventare und Sammlungen, ihrer Bewohner und Besucher. Wir werten dazu archivalisches Material aus, aber wir nutzen auch moderne technische Verfahren, um komplexen Baugeschichten auf den Grund zu gehen oder Materialien und Objekte zu analysieren.

Einen weiteren Schwerpunkt stellen restauratorische und konservatorische Untersuchungen dar. Hier erforschen und erproben wir, wie die Baudenkmäler, ihre Inventare und Sammlungen vor Schäden und Zerfall geschützt werden können.

In besonderer Weise haben wir uns in den letzten Jahren der Digitalisierung verschrieben, um mit anspruchsvollen Modellierungen etwa die Baugeschichten unserer Objekte nachzuvollziehen und plastisch zu machen.

Zahlreiche Publikationen unserer Mitarbeiter und Partner dokumentieren diese Forschungsarbeiten und werden deshalb Schritt für Schritt digital zugänglich gemacht.

Gärten & Klimawandel


Letzte Änderung: 09.03.2023

Fachpublikationen

Neue Erkenntnisse zum Stolpener Brunnenbau. 1628/1635 »Jhar Rechnung … zue den anbefohlenen Schloß Brunnen Baw zum Stolpen«

Mehr erfahren

»… fand weit und breit seinesgleichen nicht«. Der Herzogin Garten zu Dresden Vom Auf und Ab des ersten außerhalb der Stadtbefestigung gelegenen Hofgartens

Mehr erfahren

Veduten der Barockgärten in den Sammlungen der böhmischen und mährischen Burgen und Schlösser

Mehr erfahren

Der Fasanengarten zu Moritzburg im 18. Jahrhundert

Mehr erfahren

Die Elbe als Wasserstraße und Festort

Mehr erfahren

Der Turm im Burglehn der Burg Mildenstein/Leisnig

Mehr erfahren

Überlieferung - Präsentation - Vermittlung. Mittelalterliche Bildwerke in den staatlichen Schlössern und Burgen Sachsens

Mehr erfahren

Die Wiedereröffnung des Fasanenschlösschens Moritzburg – Herausforderung an ein modernes Kulturmanagement

Mehr erfahren

Der Rosengarten des Schlosses Děčín Ein vergessenes Juwel der barocken Gartenkunst

Mehr erfahren

»… zcu unsers slosses Stolpen nucz und not …« Quellenkundliche Untersuchung zur Burg Stolpen vom 14. bis 17. Jahrhundert

Mehr erfahren