Fundsache Schrank

Burg Gnandstein

21. Türchen

Was verbirgt sich hinter unserem 21. Türchen? Die vielleicht kostbarste Löschsandkiste Sachsens. Ein ungewöhnlicher Fund auf Burg Gnandstein.

Ein interessantes Objekt findet sich im Nordflügel der Burg Gnandstein. Es handelt sich um einen Sakristeischrank, gefertigt um 1520. Vermutlich stammt er aus einer umliegenden, zum Patronat der Familie von Einsiedel auf Gnandstein gehörigen Dorfkirche. Die Auffindung des Objektes gestaltete sich kurios.

 

 

Zu Beginn der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde unter anderem der Dachboden des Nordflügels der Burganlage beräumt. Dabei stieß man auf eine „offene Kiste“, die in der DDR offensichtlich als Löschsandbehältnis genutzt worden ist. Bei einer näheren Betrachtung fielen vermeintlich historische Türbeschläge auf.

 

Letztlich entpuppte sich das Objekt eben als Möbelstück des frühen 16. Jahrhunderts. Vermutlich wurden in dem spätmittelalterlichen Schrank die für den Gottesdienst benötigten Gegenstände aufbewahrt. Nach seiner Restaurierung befand sich der Sakristeischrank in verschiedenen Teilen der Dauerausstellung. Mittlerweile ist er in der spätgotischen Kapelle der Gnandsteiner Burganlage zu bewundern.

Mitmachen und Gewinnen

Hinter jedem Türchen unseres Adventskalenders haben wir einen Buchstaben versteckt. Aus ihnen lässt sich am Ende ein Lösungswort zusammensetzen. Habt ihr es erraten? Dann macht mit beim Gewinnspiel!

Klickt auf das Türchen, um den heutigen Buchstaben zu erhalten:


Letzte Änderung: 30.11.2021