Die Feuertür

Parkeisenbahn | Großer Garten Dresden

3. Türchen

Was verbirgt sich hinter unserem dritten Türchen? Feuer! Mitten im Großen Garten macht es der Dresdner Parkeisenbahn Dampf.

Die meiste Zeit bleibt die schwere Metallklappe unserer Dampflok lieber geschlossen. Denn dahinter geht es heiß her. Es ist die Feuertür, die den Blick in die sogenannte Feuerbüchse der Lok ermöglicht. Mindestens sechs Stunden dauert das Anheizen, bis die Lok ihre Betriebstemperatur und den Dampfdruck von 13 bar erreicht hat.

 

 

Dazu wird Steinkohlenkoks in die Feuerbüchse gefüllt und angezündet. Das Feuer erhitzt Wasser im Kessel um die Feuerbüchse herum.

 

Durch den Saugzug werden die – bis zu 1200 °C heißen – Verbrennungsgase durch 56 Siederohre abgeleitet und können weiter das Wasser im Langkessel erhitzen. Schließlich entweichen sie durch den Schornstein.

 

Der im Kessel erzeugte Wasserdampf wiederum setzt die beiden Dampfmaschinen in Gang – und dies zuverlässig seit 1925.

Mitmachen und Gewinnen

Hinter jedem Türchen unseres Adventskalenders haben wir einen Buchstaben versteckt. Aus ihnen lässt sich am Ende ein Lösungswort zusammensetzen. Habt ihr es erraten? Dann macht mit beim Gewinnspiel!

Klickt auf das Türchen, um den heutigen Buchstaben zu erhalten:


Letzte Änderung: 25.11.2021